Die Galgenstricke Zum Schießen – Frisch durchgeladen

 

ZUM SCHIESSEN FRISCH DURCHGELADEN

Unter Reflexion der Bundestags Urnen-Bestattungen

 

Immer öfter werden Idioten oder langweiligste Durchschnittsgurken, kleinste gemeinsame Nenner bzw. Nennerinnen an die Macht gewählt. Liegt das daran, dass nur noch Idioten wählen? Sind die Nichtwähler die Schlauköpfe? Gibt es mehr Idioten als Nichtidioten? Ist in der Regierungsform, die wir bisher für die beste gehalten haben, idiotischerweise nicht latent eingebaut, sich selbst abzuschaffen?

Wenn wir Demokratie erhalten wollen, sollten wir sie radikal neu zu denken versuchen. Ein Ansatz von vielen ist die Demarchie. Achtung, nicht die Dummarchie. Die gibt es bereits in den USA, Ungarn , Polen oder der Türkei. Die Demarchie hatte schon Aristoteles angedacht. Einfach aus dem Kreis derer, die die meisten Stimmen erhalten haben, per Los, einige auswählen und gewaltengeteilt kurze Zeit, ca. 2 Jahre regieren lassen. Dann aus den Gewählten neue auslosen für die nächsten 2 Jahre. Es hätte den Vorteil, intrigante Lobbysysteme in Ihrer Einflussnahme auszubremsen. Koalitionspartner könnten sich nicht aussuchen und wären verdammt zu kooperieren, sich der Sache zu widmen und nicht ihren Ideologien! Auch die Wähler per Los wählen. Wenn es stimmt, dass 10 % Zufallsbefragte annähernd dasselbe Wahlergebnis zeitigen, als wenn 75% gewählt hätten, können wir das auch vereinfachen. Gegen Politikmüdigkeit gibt`s ein Preisausschreiben. Jeder dieser 10 % erhält eine Altersrente von 1000 € monatlich für zehn Jahre. Das Geld wäre ein Bruchteil der eingesparten Millionen der üblichen Wahlkampfkostenerstattung für die Parteien. Unsere Innenstädte würden nicht mehr zugekleistert mit auf Dünnschiss Niveau bedruckten Wahlplakaten. Millionen friedliebende Bürger würden nicht mehr belästigt mit verlogensten Wahlmüllflyern!

Die per Zufallsgenerator auserwählten Wähler besuchen im Big Brother Container Wahlorientierungskurse. Die TV Nation wird blendend unterhalten und lernt mit. Bildung ist der Weg, Dummheit bei der Wahl zu minimieren. „Die größte Gewalt in der Gesellschaft geht von der Dummheit aus,“ sagte 1891 die amerikanische Anarchistin Emma Goldmann. Wenn sie das heute Donald Trump sagen würde, würde der zustimmen. Weil er zu dumm ist, zu verstehen, dass auch er damit gemeint sein könnte! Nicht „Dumm sein wollen“, d.h. sich vorurteilsfrei kreativem Denken zuwenden zu wollen, ist die einzige Chance aus prekären Denkmustern herauszukommen. Denken kann weh tun! Dem müssen wir uns aussetzen. Lieber in Wahlauseinandersetzungen in geistigem Schmerz aufschreien, als hinterher stumpfsinnig einen deutschen Erdogan ertragen und wenn`s bloß Gauleiter Gauland wäre! Postdemokratisch forschen ist angesagt, neue Demokratie-Muster entwerfen. Obwohl`s die Post gar nicht mehr gibt, bloß noch als Zu-Brot im Lottoladen. Wenn unsre Demokratie demnächst im Tabakkiosk als Zu-Brot verramscht wird, wird’s zu spät gewesen sein.

Der Psychotherapeut und Soziologe Paul Watzlawick hat einmal gesagt, „Man kann nicht Nicht-Kommunizieren“. Wenn ich jemandem nichts sage, sage ich ihm damit, dass ich ihm nichts sagen will.

So gilt auch, „Man kann nicht Nicht-Wählen“. Wenn man nicht wählt, wählt man die, die an die Macht gewählt werden. Wenn man die nicht gewählt hätte, wenn man gewählt hätte, tritt man sich durch Nichtwählen somit in den eigenen Hintern. Wenn Du willst, dass das nicht so weh tut, lach bei uns bei „ZUM SCHIESSEN FRISCH DURCHGELADEN“ und der Schmerz lässt nach! Falls Ihr merkt, Eure Wahl-Munition sinnlos verballert zu haben, macht nix! Bei uns bekommt ihr neues Pulver.      Herbert und Erich!

ACHTUNG! Vor dem Silvester Schiessen wird ZUM SCHIESSEN bereits um 18 Uhr FRISCH DURCHGELADEN. Damit man hinterher mit schiessen kann.

Zum Abschuß freigegeben der Sondereintritt am 31.12. um 18 Uhr: 27.- Euro! Die Neujahrs-Gedanken sind frei, bei uns an sogar ein Altjahr-Getränk!!!

Ein Silvester Getränk umsonst!

 

Alle Spieltermine auf  der  Veranstaltungskalender-Seite .