Gunter Haug „Ohne Worte“

gunter_haug_web

Gunter Haug: „Ohne Worte“

Wie ich den Froschkönig besiegte. Mein turbolentes Leben zwischen

Wicklesgreuth und Schwäbisch Sibirien .

Abenteuerliche Geschichten aus dem Leben eines Bestsellerautors.

Vom Zeitungsredakteur zum Radio. Vom Radio zum Fernsehen.

Vom Spätzlesender zum Schriftsteller. Vom Regen in die Traufe.

Sie werden schmunzeln: von der ersten bis zur letzten Seite! Garantiert!

Die Abenteuer eines Schwaben mit fränkischem Migrationshintergrund.

Es beginnt mit einem Geständnis: „Meine Mutter hat mich zu diesem Buch

gezwungen. Aber wozu um alles in der Welt soll so ein Werk gut sein?

Wer will denn so etwas lesen – und vor allem: wer soll das kaufen?

Selbst Ehefrau, Kinder, Vater, Geschwister, Freunde und Verleger runzeln

kritisch die Stirn, wenn ich ihnen von meinem Vorhaben berichte.

Die Zweifel schlagen regelmäßig in Skepsis um, sobald ich von meinem

Kampf mit dem Froschkönig berichte. Aber meine Mutter hat nicht locker

gelassen. Sie hat alle Zweifel beiseite geräumt. Sie will das Buch. Unbedingt.

Und so habe ich mich als braver Sohn an den Schreibtisch gesetzt und es

geschrieben. Beschweren sie sich also bei meiner Mutter, wenn es ihnen

nicht gefallen sollte.